Kolonie Gerickeshof e.V.
seit 1914
 

Thema Wassersparen!!!

https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/im-garten-wasser-sparen-bevor-die-verbote-kommen-so-einfach-gehts-li.251236



Unser Imker sucht noch Stellflächen für seine Bienenstöcke.

Wer sich das vorstellen kann einen Bienenstock im Garten zu haben und auch mit den  umliegenden Nachbarn gesprochen hat, der kann sich gerne beim Vorstand melden 


Hier findet Ihr einen interessanten Artikel zum ökologischen Wert von Kleingärten:

https://www.ioew.de/news/article/studie-zeigt-so-wertvoll-sind-berliner-gaerten-fuer-die-kieze


Poolwasser

 

Hinweis: Strenge Regeln gelten in Berlin. Hier ist die Versickerung auch außerhalb von Wasserschutzgebieten nicht gestattet. Die Berliner Wasserbetriebe und die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt teilen hierzu mit: Gemäß § 54 Wasserhaushaltsgesetz ist Poolwasser als Abwasser zu betrachten, da es sich um durch häuslichen oder sonstigen Gebrauch in seinen Eigenschaften verändertes Wasser handelt. Poolwasser muss man daher generell über die Schmutz- oder Mischwasserkanalisation entsorgen, also etwa den Toiletten- oder Badewannen-Abfluss. Wenn kein öffentlicher Entsorgungsweg vorliegt, müssen Abwasserentsorger das Poolwasser mit einem Fahrzeug abpumpen und ordnungsgemäß entsorgen.

 

Baum und Heckenschnitt
bitte denkt daran den Baum und Heckenschnitt bis Ende Februar zu erledigen. Wir werden dies  in jeden Fall bei der diesjährigen Gartenbegehung kontrollieren müssen. Schonende Formschnitte/Pflegeschnitte von Hecken sind von März bis September erlaubt.


Termine 2022 Müllabfuhr

BSR 2022

Ab 1.4.22 bis 31.10:22

Müllplatz einmal wöchentlich, Tonnen alle 2 Wochen immer dienstags

Letzte Leerung Tonnen am 18.10.22

Letzte Leerung Müllplatz am 25.10.22






Insektenfreundliches Gärtnern

Viele Gartenfreunde trafen sich im Spätsommer zu einem interessanten Vortrag zu insektenfreundlicher Gestaltung von Kleingärten. Unsere Gartenfachberaterin hatte geladen und die deutsche Gartenbau-Gesellschaft und Mitglieder der Stiftung Naturschutz berichteten über die Gestaltungsmöglichkeiten im Kleingarten. Hierzu wurde in der Dezember-Ausgabe des Gartenfreund ausführlich berichtet. Ein schönes Beispiel ist unser Insektenhotel am schwarzen Weg, das von Gartenfreunden selbst hergestellt wurde.

Wenn Interesse besteht den eigenen Garten insektenfreundlicher zu gestalten, sprecht bitte unsere Gartenfachberaterinnen an.


 


 

Ein schönes Beispiel kommt vom Team Gemeinschaftsarbeit... es wurde 2 große Beete mit Wildblumen angelegt, damit die Bewohner unseres Insektenhotels genug Nahrung finden.

Das verwendete Saatgut „Kräuter- und Magerrasen“ für Gemeinschaftsflächen der Berliner Kleingartenkolonien ist Teil der Aktion "Mehr Arten im Garten" - Gemeinschaftsaktion der Stiftung Naturschutz Berlin und des Landesverbandes der Gartenfreunde Berlin. 

 

Dafür wurde eine Saatgutmischung zusammengestellt, die 44 Wildkräuter, wie Flockenblume, Königskerze und Margerite, enthält und sich zu einer pflegeleichten Rasen- und Wiesenfläche entwickeln wird. Diese Kräuter- und Magerrasen-Mischung stammt aus zertifizierter gebietseigener Herkunft, ist trockenheitsverträglich und wird in den kommenden Jahren von Mai bis September ein großes Nahrungsangebot für die Bewohner unseres Insektenhotels und andere bestäubende Insekten bieten.


 






 
 
E-Mail
Instagram